Diplodocus

Diplodocus (Doppelbalken)
Diplodocus (Doppelbalken)

Mit seinen 27 m Länge war Diplodocus eines der längsten Landtiere überhaupt, sein Schwanz war der längste von allen. Den Schwanz konnte er wie eine Peitsche gegen Angreifer einsetzen. Diplodocus war schlank,  und da seine Wirbel Hohlräume hatten, war er mit 12 t – für einen Sauropoden – beinahe leicht. Auf jeden Fall war er eine elegante Erscheinung.

Vermutlich zogen die Diplodocus vor 155-145 Millionen Jahren, im Oberjura, in kleinen Gruppen durch die Ebenen und Wälder im Westen der USA (Utah, Wyoming, Colorado). und futterten Farne, Gingkos, Schachtelhalme und anderen Pflanzen. Anders als z.B. Brachiosaurus reckte er den Kopf nicht in die Baumkronen hoch.

Der Name „Doppelbalken“ bezieht sich auf die knöchernen Fortsetze an seinen Schwanzwirbeln.

Die Diplodociden waren eine weit verbreitete Familie. Zu den Verwandten des Diplodocus zählen Apathosaurus und Seismosaurus in Nordamerika, Mamenchisaurus in China und auch Dicraeosaurus in  Ostafrika.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*